Führungsbunker Jüterbog, GFZ RFS 1. Westfront

 

 

Nahe Jüterbog sehr versteckt im Wald liegt dieser baulich besondere Bunker der GSSD, welcher als Gefechtsführungszentrum der rückwärtigen Führungsstelle der 1. Westfront diente. Das Besondere sind zum einen die beiden Tarnbauten der Zugänge und zum Anderen die beiden 2-Etagigen Lageräume in der Mitte des Schutzbauwerkes.

Nachdem man die (an beiden Enden) sehr langen Treppen hinunter geht, sind zuerst 2 Schleusen vorgesetzt. Danach gelangt man in den Hauptgang, von denen die Räume der Filterventilationsanlagen mit Absorbtionsfilter, die Arbeitsräume und Räume für die Nachrichtentechnik angeordnet sind. Anschließend gelangt man in die beiden 2-Etagigen hintereinander liegenden Lageräume. In einem der beiden Lageräume und in einem kleineren Lageraum in der oberen Etage gab es mehrere Planchetten - die Gestelle wurden nach dem Abzug zurück gelassen.

Ohne Kenntnis über die exakte Lage, ist dieser Führungsbunker sehr schwer zu finden. Das zeigt sich auch in den recht guten Zustand, da es hier keinen verräterischen Bunkerhügel und auch nur wenige, kleinere Bunkeraufbauten gibt.

 

 

 

 

Comments powered by CComment

   

Admin-Bereich