Bezirksdirektion der Volkspolizei Potsdam (BDVP)

 

 

 

Unweit von Potsdam befindet sich die vermutliche Ausweichführungsstelle der BDVP Potsdam die um 1960 erbaut wurde1. Das besondere an dieser Bunkeranlage vom Typ LP-09 ist, dass sie nicht gespiegelt, sondern mit einem ca. 80m langen Tunnel verbunden sind. Neben den Zugängen an beiden Bauwerken, ist mittig vom Verbindungstunnel noch ein dritter Zugang.

 

Das Bauwerk verfügte neben der Schleuse mit Dekontamination, eine Netzersatzanlage, Sanitäranlagen und Wasserversorgung. Durch eine Belüftungsanlage wurde über einen Kiesdruckwellendämpfer die Luft angesaugt und durch Lüftungskanäle im Bauwerk verteilt. Im Bereich der Lüftungsanlage befindet sich an jedem Bauwerk ein Notausstieg.

 

Der Zustand der Anlage zeigt sich, wegen der Nähe der nächstgelegenen Ortschaft, miserabel: Es wurde viel Metall und Kupfer raus geholt. Als wenn dies nicht reicht, wurden im linken Bauwerk Einrichtungsgegestände in Brand gesetzt, was man immer noch deutlich sieht und riecht. Später kam noch die illegale Müllentsorgung hinzu. Mittlerweile dient das Bauwerk als Partylocation.

 

 

3D-Modell

 

 

 

 

 

Galerie

 

 

 

 

 

 

1 sperrgebiet.eu

   

Admin-Bereich